Krankheitszeichen

Krankheitszeichen ermöglichen uns den Zustand unserer Gesundheit wahrzunehmen. Gesundheit ist ein veränderlicher Zustand, das ist selbstverständlich. Kleine Abweichungen des optimalen Gesundheitszustandes, wie z.B. Erkältungen, gehören zum täglichen Leben. Wenn sich die Zipperlein allerdings mehren wird unsere Befindlichkeit eingeschränkt. Zum Beispiel dann, wenn wir unter häufigen Infekten, Kopfschmerzen, Konzentrationsmangel oder erhöhter Ermüdbarkeit leiden.

 

Insbesondere wenn mehrere Krankheitszeichen sich zeigen und für längere Zeit präsent bleiben, sollten wir nach den Ursachen für diese Störung der Gesundheit suchen.

In der Medizin sprechen wir hierbei von Befindlichkeitsstörungen, weil die Befindlichkeit, das normale Wohlgefühl, eingeschränkt ist. Wir sind nicht richtig krank, aber auch nicht richtig gesund. In dieser Grauzone zwischen Krankheit und Gesundheit muss die wichtige Entscheidung getroffen werden: Gehe ich jetzt zum Arzt oder nicht? Hierbei handelt es sich um eine schwierige Entscheidung.

 

Befindlichkeitsstörungen sollten medizinisch abgeklärt werden, besonders wenn mehr als ein Krankheitszeichen vorliegt.

Die Früherkennung von Erkrankungen erleichtert die Behandlung um ein Vielfaches. In der Frühphase einer Erkrankung können natürliche Methoden sehr wirkungsvoll eingesetzt werden. Häufig reichen Ernährungsempfehlungen, einfach Maßnahmen und ärztliche Ratschläge bereits zur Wiederherstellung der Gesundheit. Die volle Leistungsfähigkeit kann ohne großen Aufwand wiederhergestellt werden. Wenn sich die Beschwerden allerding häufen können sich Krankheiten voll entwickeln und die Behandlung wird aufwendiger.

 

Unsere nun folgende Liste der Krankheitszeichen (Störungen der Befindlichkeit) soll Sie anregen über Ihre Gesundheit nachzudenken.

Jedes der genannten Krankheitszeichen ist bereits ein ernstzunehmendes medizinisches Symptom. Beim Vorliegen mehrerer Symptome (Krankheitszeichen) befinden Sie sich bereits in der Grauzone, dem Bereich zwischen Gesundheit und Krankheit! Dieser Bereich ist aus unserer Sicht behandlungsbedürftig, denn wir legen großen Wert auf Vorbeugung und Früherkennung.

 

Krankheitszeichen und Befindlichkeitsstörungen

Krankheitszeichen und Befindlichkeitsstörungen sind Einschränkungen des persönlichen Gesundheitszustandes, des Allgemeinbefindens, die kurz- oder längerfristig vorhanden sein können.

Diese Störungen des allgemeinen Wohlbefindens können sowohl körperlich, geistig-seelisch sowie auch energetisch sein.

 

Liste:

 

  • Bauchschmerz, häufig
  • Bindegewebsschwäche
  • Blähungen, häufig
  • Blähung, stark
  • Blutergüsse, häufig
  • Brüchige Nägel
  • Fühlen, überempfindlich
  • Haarausfall
  • Haarqualität, ungenügend
  • Häufige Infektionen
  • Häufige Traurigkeit
  • Hautprobleme
  • Heißhunger
  • Herzbeschwerden
  • Herzrhythmusstörungen
  • Hitzeempfindlichkeit, vermehrt
  • Hören, überempfindlich
  • Infektionen, häufig
  • Kälteempfindlichkeit
  • Kalte Hände
  • Kalte Füße
  • Konzentrationsmangel
  • Konzentrationsschwäche
  • Kopfschmerzen, häufig
  • Kraftmangel (Muskelkraft)
  • Krampfneigung
  • Kreislaufschwäche
  • Kribbeln
  • Leichte Ermüdbarkeit
  • Leistungsminderung
  • Leistungsschwäche
  • Libido Störung
  • Lichtempfindlichkeit
  • Lippen, trocken
  • Lustlosigkeit / Unlust
  • Magenbeschwerden
  • Menstruationsbeschwerden
  • Müdigkeit
  • Mundbrennen
  • Mundtrockenheit
  • Mundwinkel, eingerissen
  • Muskelkrämpfe, häufig
  • Muskelschmerzen, häufig
  • Nervosität
  • Niedergeschlagenheit
  • Ohrgeräusche
  • Reizdarm
  • Reizmagen
  • Riechen, überempfindlich
  • Übelkeit, häufig
  • Übergewicht
  • Unruhe
  • Unterhautblutungen
  • Unverträglichkeiten (Lebensmittel etc.)
  • Verdauung, wechselhaft
  • Verdauungsschwäche
  • Verdauungsstörungen
  • Vergesslichkeit
  • Verstärktes Schwitzen
  • Verstimmung, häufig
  • Verstopfung, häufig
  • Wadenkrämpfe
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Wundheilung, gestört
  • Zahnfleischbluten
  • Zunge, brennend

 

 


 

Teilen kann so einfach sein...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone