Immunsystem, Schilddrüse, Hashimoto

swirl_krankheit-immunsystem

Unser Immunsystem

 

Unser Immunsystem ist das biologische Abwehrsystem unseres Körpers. Es entfernt eingedrungene Mikroorganismen und schädliche Substanzen, außerdem hat es eine Reparaturfunktion. Das Immunsystem ist ein komplexes Netzwerk aus verschiedenen Zelltypen, Organen und biochemischen Substanzen.

Wenn schädliche Stoffe oder Bakterien, Viren, Pilze sowie weitere Parasiten in unsere Körper eindringen, reagiert das Immunsystem. Das gesunde Maß dieser Reaktion ist von großer Bedeutung für unsere Gesundheit.

 

Störungen des Immunsystems

 

Unser Immunsystem kann durch verschiedenste Einflüsse Störungen erleiden, hierbei kann es zu einer starken, überschießenden Immunreaktion kommen oder zu einer schwachen bzw. fehlenden Immunantwort.

Bei einer überschießenden Immunantwort kann es sogar zu Reaktionen gegen körpereigene Strukturen kommen. In diesem Fall wirkt das Immunsystem selbstzerstörerisch. Hierbei spricht man von Autoimmunerkrankungen. Autoimmunerkrankungen können eine Vielzahl von Organen und Geweben befallen.

 

Einige Beispiele für Autoimmunerkrankungen:

Schilddrüse

  • Hashimoto Thyreoiditis
  • Morbus Basedow

 

Darm

  • Autoimmunenteropathie
  • Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa
  • Zöliakie

 

Haut und Haare, innere Organe

  • Alopezia Areata (kreisrunder Haarausfall)
  • Lupus Erythematodes
  • Psoriasis

 

Nervensystem, Muskel, Bindegewebe

  • Multiples Sklerose
  • Myasthenia Gravis
  • Polymyositis, Polymyalgia Rheumatica,
  • Rheumatoide Arthritis

 

Im Gegensatz zu der überschießenden Immunreaktion bei Autoimmunkrankheiten kommen auch Immunschwächen vor. Bei Immunschwächen oder Immundefekten ist die gesunde Abwehrreaktion gegenüber körperfremden Stoffen oder Bakterien und Viren geschwächt, so dass der Körper sich nicht regelrecht gegen Krankheitserreger wehren kann. In der Folge von Immunschwächen treten Infektionskrankheiten gehäuft auf.

 

Das Immunsystem, der Darm und die Schilddrüse

 

Im Zusammenhang mit unserem Immunsystem sind Erkrankungen des Darms und der Schilddrüse von besonderer Bedeutung, da hierbei der gesamte Stoffwechsel des Körpers betroffen ist und es zu weiteren Folgeschäden kommen kann.

Erkrankungen und Störungen des Darms, wie z.B. Leaky Gut, Morbus Crohn, Zöliakie wie auch Morbus Hashimoto, Basedow und weitere Störungen des Immunsystems insbesondere der Schilddrüse gehören zu den komplexen, als chronisch angesehenen und schwer behandelbaren Krankheiten. In diesem Zusammenhang sind auch die Darmbakterien (Darmflora, Mikrobiom) von großer Bedeutung

 

Erkrankungen der Schilddrüse erkennen und verstehen

 

Zur Diagnostik von Erkrankungen des Immunsystems und der Schilddrüse sind Laboruntersuchungen und weitere Tests erforderlich. Hierbei wird die Art der Störung näher eingegrenzt, um einen individuellen Behandlungsweg zu finden.

Neben dem Blutbild, der Untersuchung von Schilddrüsenwerten und Antikörpern ist eine Erfassung des Stresspegels von Bedeutung, denn die nervliche Belastung spielt im Zusammenhang mit Krankheiten des Immunsystem wie z.B. Hashimoto und Morbus Basedow eine große Rolle.

 

Der ganzheitliche Behandlungsweg

 

Wir verstehen die Behandlung von Störungen des Immunsystems und Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse sowie weiteren Organen als Herausforderung, welcher wir mit ganzheitlicher Handlungsweise und Therapie begegnen. Hierfür ist ein multidisziplinärer Ansatz mit Heilmitteln und Ratschlägen erforderlich, welche die individuellen Gegebenheiten jedes einzelnen Patienten berücksichtigt. Eine Standardtherapie mit Standardempfehlungen kann aus unserer Sicht das Problem nicht nachhaltig lösen. Zur positiven Beeinflussung des Heilungsvorganges sollten Auslöser oder Mitauslöser wie z.B. belastender Stress und eine nicht ausgewogene Ernährung mit in die Therapie einbezogen werden.

 

Die persönliche Therapie bei Störungen des Immunsystems und der Schilddrüse

 

Die individuelle Therapie wird für jeden Patienten gemäß der Untersuchungsergebnisse und Möglichkeiten persönlich zusammengestellt. Einzelne Komponenten sind zum Beispiel:

 

Komplementäre Verfahren

 

Komplementäre Verfahren haben sich bereits vielfach in der Behandlung von Erkrankungen des Immunsystems bewährt, diese können zusätzlich zu einer grundlegenden Behandlung in Erwägung gezogen werden.

 

 

Teilen kann so einfach sein...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email